Blog

Als Celloquartett erlebt man vieles. Hier in unserem Blog berichten wir ausführlich über die besonderen Momente von unseren Konzerten und Reisen. Zu den Berichten gibt es meistens Bilder oder Videos. Viel Spaß beim Lesen!

März-Tour 2014 - Teil 1

14. März 2014 | Kategorie März 2014

Studiosession „Skyfall“ im D Room Recording Studio

Wir freuen uns über eine Begegnung mit dem Bassisten Hervé Jeanne (Mitglied der Band von Roger Cicero) im D Room Recording Studio und die Möglichkeit, mit ihm gemeinsam Tims neues Arrangement für quattrocelli (Skyfall) zu produzieren.

Abgesehen davon, dass man bei jeder Aufnahme etwas dazu lernt und das Mikrofon ja bekanntlich der beste Lehrer ist, haben wir eine sehr spannende Arbeitsweise erlebt, bei der wirklich alle Beteiligten aktiv vor dem Mikrofon und später am Pult dabei waren, um die richtige Stimmung in der Musik zu treffen.

Hervé hat uns mit seiner musikalischen und einfühlsamen Art am Pult wunderbar betreut und beraten.

Wir freuen uns auf eine gelungene Aufnahme des Soundtracks zum aktuellen 007 Blockbuster.

Unsere Fassung wird dann in einer Videoproduktion am 24. und 25. März in Weimar Verwendung finden. Die Produktion wird auch Teil der zwei Live-Shows am Abend sein.

Das Videokonzept wird zwischen realer Bühnensituation und in freier surrealer Visualisierung von Bewegung und Raum mit den Bilder-Fantasien des Zuschauers spielen.

Es wird also spannend!

Lukas Dreyer


Videodreh "Ghostbusters" beim Wave Gotik Treffen 2013 in Leipzig

2. Juni 2013 | Kategorie Allgemein

Dieses Video entstand innerhalb eines Tages während des 22. Wave Gotik Treffens in Leipzig, wo jährlich bis zu 20.000 schwarze Anhänger der Gothic Szene gemeinsam ihren besonderen Karneval in der ganzen Sadt feiern.

Die Szenen sind alle völlig spontan entstanden, während quattrocelli in der Stadt auftauchte und loslegte. Lediglich die "Drehorte" wurden vorab besichtigt, aber mussten wegen starkem Regen am Vormittag in Ersatzräume wie das Kaufhaus mit Rolltreppe und Laufsteg oder Bahnhof verlegt werden.
Es wurde also äußerst spannend, ob diese Improvisation - die ja hier zum Konzept erhoben war - dann auch zu einem Clip reichen wird. Der Spaß war riesig und was hier im Schnitt gelandet ist zeigt, dass die Spontaneität und Offenheit überall dabei war, wo wir aufgetaucht sind.

Zwei Ideen waren uns dabei wichtig:
1. Können wir von diesem Publikum Leute animieren, zum offiziellen Konzert im WGT am Abend zu kommen?
2. Wird es uns gelingen, für die klassische Musik im Festival das Interesse weiter zu steigern? Denn hier hört sich ein vorwiegend junges Publikum klassische Kammermusik an!
Beides ist geglückt!

Wir hatten mit unserer wunderbaren Crew am Set viel Spaß:
Philipp von Werther (Produktionsleitung, Regie, Schnitt und Kamera)
Ludwig Gunderman, Lukas Karwan und Ronny Ristok (Kamera)
sowie Patrick Franke (Ton)

Übrigens:
Das Pelzwesen im Leipziger Hauptbahnhof wurde von Ludwig gefunden und per Handzeichen eingewiesen, denn es wollte partout keinen Ton von sich geben. Die "Fledermaus" im Keller der Moritzbastei wurde von Ronny entdeckt und die 4 Dixi-Klos wurden uns von den begeisterten Fans freigehalten.

Wir bedanken uns bei allen gotischen Fans, bei der WGT Musik Kammer, den Leipzigern und bei denen, die uns begleitet und unterstützt haben.

See video

Dies ist der Link zur Diashow auf Flickr


Konzert in Winnenden

3. Dezember 2012 | Kategorie Allgemein

Am 3.12.2012 hatten wir ein Konzert in Winnenden. Es war ausverkauft und hat uns sehr viel Spaß gemacht.
Vielen Dank an Frank Bäuerle von pm event service für das schöne Licht, die Bühne und den Nebel :-)

Dies ist der Link zur Diashow auf Flickr

 


Videodreh "Fluch der Karibik"

3. März 2012

Dies ist der Link zur Diashow auf Flickr

Am 29. Februar 2012 haben wir in Rutesheim in der Festhalle ein neues Video gedreht. Es ist ein Zusammenschnitt von zwei Titeln aus "Fluch der Karibik": "One day" und "He's a Pirate". Drehort war die Festhalle in Rutesheim, die eine perfekte Location für den Dreh war. Unser Techniker Frank Bäuerle baute dafür eine wunderschöne Bühne mit viel Licht und Nebel auf und das Filmteam von Maximilian Schmierer kam mit Kamerakran, Dolly, Steadycam und etlichen Kameras und viel guter Laune zum Dreh. Es wurde dann ein Nachtdreh, weil die Aufbauarbeiten lange dauerten und wir ohnehin warten mussten, bis es dunkel war.
Wir sind alle schon sehr gespannt auf das Ergebnis!
Vielen Dank an das gesamte Team! Es hat sehr viel Spaß gemacht!
Hier ein paar Bilder vom Videodreh:

Dies ist der Link zur Diashow auf Flickr